GEORG-FRIEDRICH-HÄNDEL-GESELLSCHAFT e.V.
Internationale Vereinigung
Sitz Halle (Saale)

„„But the sun is shining and so is the spirit of George Frideric Handel.““
Winton Dean, 2012    
GEORG-FRIEDRICH-HÄNDEL-GESELLSCHAFT e.V.Internationale VereinigungSitz Halle (Saale) „„But the sun is shining and so is the spirit of George Frideric Handel.““
Gehen auch Ihnen Herz und Seele auf, wenn Sie Händels Melodien hören? Lieben auch Sie die musikalische Farbenpracht und die bewegende Dramatik von Händels Opern? Ergreifen auch Sie der erhabene Ton und die tiefe Menschlichkeit seiner Oratorien stets aufs Neue? Sind auch Sie eingenommen von der Eleganz und Finesse Händelscher Kammermusik?

Dann werden Sie Teil des „spirit of George Frideric Handel“ und Mitglied der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie uns in dem Anliegen der wissenschaftlichen Erforschung und geistig-kulturellen Vermittlung von Händels Leben und Werk. Als Mitglied der Händel-Gesellschaft erhalten Sie ein Vorkaufsrecht auf Karten für die Händel-Festspiele in Halle, das Händel-Jahrbuch als jährliche Mitgliedsgabe sowie immer wieder Möglichkeiten für anregende Gespräche und Begegnungen, auch im Rahmen von regelmäßig veranstalteten Kulturreisen.

Die Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft ist seit ihrer Gründung im Jahr 1955 eine internationale Vereinigung, die Händel-Enthusiasten und Händelforscher aus der ganzen Welt zusammenführt; sie hat ihren Sitz in Händels Geburtsstadt Halle.

Satzungsgemäß ist sie Herausgeber der Hallischen Händel-Ausgabe, der neuen, wissenschaftlich-kritischen Gesamtausgabe der Werke Händels, die seit Jahren verlässliche Notentexte für Händel-Aufführungen in aller Welt und Grundlagen für die Erforschung der Werke des großen Komponisten zur Verfügung stellt. Über individuelle Bandpatenschaften besteht die Möglichkeit, in den Bänden der Hallischen Händel-Ausgabe als Förderer eigens genannt zu werden.

Die Ergebnisse der jährlich veranstalteten internationalen Händel-Konferenzen in Halle werden zusammen mit bibliographischen Übersichten zu Händels Leben und Werk und Rezensionen wichtiger Neuerscheinungen im Händel-Jahrbuch publiziert, das jeweils zu den Händel-Festspielen erscheint.

Tragend für die Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft ist ihre traditionell enge Bindung an die Stadt Halle (Saale), die Stiftung Händel-Haus und die Händel-Festspiele, die uns jedes Jahr von Neuem mit den Händel-Freunden aus aller Welt vereinen.


Termine 2016
Händel-Festspiele 2016:

27. Mai bis 12. Juni 2016

Festvortrag und Jahresmitgliederversammlung:

28. Mai 2016, 10 und 11 Uhr

Treffen der Händel-Gesellschaften:

28. Mai 2016, ab 21 Uhr

Wissenschaftliche Konferenz:

30. und 31. Mai 2016

Frieder Zschoch (1932–2016)

Am 3. März 2016 verstarb kurz vor seinem 84. Geburtstag unser Gründungs- und Ehrenmitglied Frieder Zschoch in Leipzig. […]

Partenope, HWV 27

in Bad Lauchstädt

Wiederaufnahme 2016:

Freitag, 20. Mai 2016, 19.00 Uhr

Samstag, 21. Mai 2016, 19.00 Uhr

[weitere Informationen]

Studienkurs am Händel-Haus

für Studierende der Musikwissenschaft und der Musik

21. bis 23. September 2016

 

Das Thema lautet in diesem Jahr

„Händels Opern der zweiten Royal Academy of Music”

 

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30. Juni 2016 an die Stiftung Händel-Haus

 

[weitere Informationen]

Neue Bände der Hallischen Händel-Ausgabe erschienen

Kritischer Bericht und weitere Textteile zu Orlando, HWV 31,

2014, hrsg. von Terence Best

Serie II / Bd. 28

 

Coronation Anthems für Georg II., HWV 258—–261, 2015, hrsg. von Stephan Blaut

Serie III / Bd. 10

 

Te Deum and Anthem for the Victory of Dettingen, HWV 283 und 265,

2015, hrsg. von Amanda Babington

Serie III / Bd. 13

Spendenaufruf
Gerne unterstützen wir die Initiative unseres Mitglieds Ute Harz (Leipzig):
 

„Deutsch im Asyl”

Sprachkurse für Asylbewerber aus der Ernst-Grube-Halle in Leipzig und andere.

Für diese Aktion bittet das Sprachinstitut Ute Harz um Spenden.
 
nach oben zurück




DisclaimerImpressum

© 2016 Internationale Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaftsignum