Start Händel-Jahrbuch

Händel-Jahrbuch

Das Händel-Jahrbuch ist das wissenschaftliche Publikationsorgan der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft. Regelmäßig werden darin die Erträge der Internationalen Wissenschaftlichen Konferenzen veröffentlicht, die alljährlich im Rahmen der Händel-Festspiele in Halle und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Händel-Haus stattfinden. Zudem bietet das Jahrbuch den Rechenschaftsbericht des Präsidenten der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft, den Text des öffentlichen Festvortrags, fester Programmbestandteil der Händel-Festspiele, eine Statistik der szenischen Aufführungen von Händel-Werken sowie eine Übersicht über die Neuerscheinungen zum Thema Händel.

Das Händel-Jahrbuch erscheint in dieser Form seit 1955. In den Jahren 1928 bis 1933 gab es bereits eine Folge von sechs Bänden des Händel-Jahrbuchs, herausgegeben von Rudolf Steglich im Auftrag der Händel-Gesellschaft. Diese 1925 gegründete und 1935 aufgelöste Vereinigung sah sich als Nachfolgerin der von Chrysander und Gervinus im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 1859 bereits 1856 initiierten Deutschen Händel-Gesellschaft.

Seit dem Jahrgang 1996/1997 wird das Händel-Jahrbuch im Bärenreiter-Verlag publiziert. Es ist online und im Buchhandel zu erwerben, Mitglieder der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft e. V. erhalten das Händel-Jahrbuch als kostenlose Mitgliedsgabe. Seit dem Jahrgang 2020 gibt es zusätzlich zur gedruckten Version auch eine Ausgabe des Jahrbuchs als E-Book (pdf).

Händel-Jahrbuch 2021

Das Händel-Jahrbuch 2021 ist kürzlich im Druck erschienen und liegt nun ebenfalls als E-Book vor. Wir danken allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die trotz der pandemiebedingten Absage der Händel-Festspiele und der Wissenschaftlichen Konferenz im Sommer 2020 ihren Beitrag zum Händel-Jahrbuch eingereicht haben.

Thema der geplanten Internationalen Wissenschaftlichen Konferenz 2020 waren „Händels Bilder“. „Der Gegenstand ist offen für viele Aspekte – Bilder seiner Gemäldesammlung und Bilder, die er an seinen verschiedenen Wirkungsorten gesehen hat, visuelle Eindrücke, die ihn bei seinem Schaffen inspiriert haben. Interessant ist, wie bildende Künstler ihn gesehen haben und welche Gesichtspunkte bei der Gestaltung ihrer Händel-Bilder und -Skulpturen von Händel eingeflossen sind. Dem gegenüber steht die Betrachtung der musikalischen Bilder des für seine Tonmalerei berühmten Meisters, die er mit seinen Kompositionen erschaffen hat. Vor uns liegt nun ein Band, der sich vorwiegend mit Abbildungen von Händel selbst und Händels musikalischer Malerei auseinandersetzt. Es besteht die Hoffnung, dass im nächsten Jahr noch einige der ursprünglich zugesagten Artikel nachgereicht werden, die das Spektrum vergrößern.“ (Vorbemerkung)

Händel-Jahrbuch

E-Books zum Download

Händel-Jahrbuch 2021
Händel-Jahrbuch 2020

Der Downloadbereich steht ausschließlich Mitgliedern der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft zur Verfügung. Bei Interesse an einer Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle gesellschaft[at]haendel.de.

Gesamtregister und Inhaltsverzeichnisse

Register 1928 bis 2009 [248KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2010 [2.6MB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2011 [27KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2012 [871KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2013 [448KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2014 [1.4MB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2015 [1.4MB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2016 [598KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2017 [541KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2018 [1MB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2019 [597KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2020 [36KB/pdf]
Inhaltsverzeichnis 2021 [671KB/pdf]